#orgastreik – mein Statement

By | 22. Februar 2014

Der Orgastreik ist seit gestern, 20:00 beendet.  Über 20 Stunden haben wir Wiki, Mumble, und Mailinglisten deaktiviert.

Doch wer war eigentlich „wir“? Der Warnstreik wurde von vielen Leuten organisiert. Mit dabei waren ehrenamtliche Mitarbeiter der Verwaltung, der NRW-IT, der BundesIT und aus div. anderen Bereichen.

Ich war kurz davor die Piraten zu verlassen. Die Streitkultur, die wir immer so hochgehalten haben gibt es nicht mehr. Es gibt nur noch Streit. Und zwar von der übelsten Sorte. Leute werden gezielt diffamiert, mit verbalem Dreck beworfen und „Social-Media-Exekution“ ist ein gerne gewähltes Mittel div. Gruppen innerhalb der Partei geworden. So kann die Partei nicht weiter arbeiten, und verliert damit jegliche Existenz-Berechtigung.

So wie mir geht es vielen. Und das war einer der Gründe für unseren Streik.

Als in der Nacht von Donnerstag auf Freitag von uns div. Dienste deaktiviert wurden, brach die erwartete Hölle los. Es gab alles, Verständnis, Jubel, Anfeindungen, gar Gewaltandrohung gegen Mitstreikende. Mit den letzten beiden Dingen hatten wir gerechnet.  Mit dem vielen Zuspruch nicht. Zumindest ich nicht.

Leider haben viele der Leute, welche uns für die Aktion angegriffen haben den Text zum Streik entweder nicht gelesen, oder nicht verstanden. Ich finde das schade. Unser Ziel, die Besinnung auf die Grundsätze, ist nicht politisch in dem Sinne, in dem es viele Verstanden haben. Wir als Partei müssen diese Grundsätze leben, um sie auch öffentlich Vertreten zu können. Und „du bist Linksradikal…“ oder „du bist Nazi…“ zu schreien, nur weil jemand die eigene Meinung nicht teilt widerspricht unseren Zielen und auch unserer Satzung komplett.

Viele Kritiker haben argumentiert wir würden die Partei in Geisel-Haft nehmen oder erpressen.  Gegen diese Aussagen möchte ich energisch widersprechen. Zum einen war dies ein Warnstreik. Es wurde von Anfang an geplant, die Systeme unabhängig von, der auch schwer Messbaren, Erfüllung unserer Forderungen wieder frei zu geben. Dies erfolgt Freitag Abend 20:00. Außerdem haben höchste Priorität darauf gelegt, dass wichtige Arbeite weiter gehen kann. So haben wir z.B. die Pad-Server nach einer Stunde wieder online genommen, weil meine Idee gezielt Teampads für BSG, Fraktionen usw wieder frei zu geben nicht funktionierte. Ich habe mehrere Dinge aus dem Wiki über Pastebins und E-Mail an Piraten, z.B. den Pirates-EU schicken müssen weil der NRW Wiki Mirror nicht aktuell war.

Es gab viele schöne Statements und Blogposts in direktem und indirektem Zusammenhang mit dem Orgastreik die ich euch dringend empfehle zu Lesen:

Ich möchte an dieser Stelle auch noch mal allen Leuten danken, die den Mut hatten sich auf die als Unterstützer oder Teilnehmer auf die Streikseite  setzen zu lassen:

@AMEis_e, @AchimmitTw, @Adremdico, @AliensHive, @Art1Pirat, @BerndSchreiner, @Bista100, @Bitsammelwanne, @BroeckelndeWand, @BuktopX, @Chronotyp, @DE_escalate, @Donnerbeutel, @Dueseberg, @FBMri, @FlorensD, @Frau_Semm, @Fulleren, @IsabeIIe, @Jakob_Juergen, @KaiBaumann, @Klausch_TH, @KorsarBoy, @Lady_Birgit, @Lukas_Bo, @MoepMan, @MrLamse, @NSA_Specialist, @NaturalBornChiller, @OldHolgi, @Quuux, @RhineBlaze, @Schwan1, @SilSte, @SirThomasMarc, @StickyKhorne, @Stonepirate, @Strucki_Nds, @Substanzlos, @SuddenGrey, @The_DanielSan, @The_Fury_Pirat, @Wanderpirat, @_rmrf, @_rony, @bugsierine, @bwinkelkanone, @c_h_p_e, @czossi, @darkwindhowling, @dave_kay, @dc6jgk, @einfachnurmark, @finschii, @hilope, @irm_tw, @madame_dine, @markusvonkrella, @mmarsching, @monipiratin, @newjorg80, @pacmanpirate, @pauwun, @photobix, @piratenschlumpf, @piratensteffi, @plutik, @rolf4x4, @schreibrephorm, @sehriehn, @sirthomasmarc, @timm3y, @tschrammen, @tweinbrenner, @weltraumvogel, @wkmiga, @ws_develop, @xpac, @xpcone, @xwolf, Bernd Scholand, Thomas Dudzik, arndt@schatzkarten.net

2 thoughts on “#orgastreik – mein Statement

  1. ostpirat

    Zunächste einmal dank an alle in IT und Orga für Eure Arbeit. Der #Orgastreik ist mittlerweile Geschichte. Vor Jahren hatte ich anläßlich eines anderen anderen Ereignisses im gebeutelten KV Leipzig schon geschrieben was wir parteiintern brauchen. Das sei eine parteiinternde Diskussionskultur die diesen Namen verdiene. Dazu gehören Grundsätze wie:

    # Wir nehmen einander ernst und hören einander zu auch wenn wir inhaltlich nicht die gleichen Positionen haben.
    # Wir reden miteinander und nicht übereinander.
    # Wir billigen jedem in der Partei zunächst bis zum Beweis des Gegenteils lautere Motive zu.
    # Wir befassen uns jetzt und vorrangig mit inhaltlich politischen Fragen.

    Geholfen hat es wenig und daher war das „Wir schalten ab bis Ihr Euch wieder gefangen habt“ aus meiner Sicht richtig und notwendig.

    Und den Rest findet man hier:http://ostpirat.blogspot.de/2014/02/worte-des-vorsitzenden-heute-orgastreik.html

    Und jetzt hoffe ich darauf dass wir diese Grundsätze auch beherzigen.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.